Mülltonnenstellplatz planen und gestalten

Der Mülltonnenstellplatz – Wie die Mülltonnen am besten versteckt werden können

Das Traumhaus steht und (fast) alles im und um das Haus sieht perfekt aus − wären da nicht die Mülltonnen. So richtig wissen Hausbauende nicht, wo sie die übel riechenden und hässlich aussehenden Abfallbehälter am besten platzieren und welche Möglichkeiten es gibt, diese passend zum Rest einzukleiden beziehungsweise zu verstecken. Wer Inspiration für eine traumhafte Mülltonnenverkleidung sucht, der wird hier fündig.

Der Standort ist entscheidend

In der Regel lassen sich die Abfallbehälter im Hof oder Garten des Hauses finden. Deswegen sind sie für die meisten auch unschön anzusehen, weil sie den Gesamteindruck von Haus und Hof trüben. Bauherren und -herrinnen, die die Möglichkeit haben, könnten einen passenden Platz direkt beim Bauvorhaben berücksichtigen, zum Beispiel ein gepflasterter Standort neben der Garage oder ein Platz in der hinteren Ecke des Gartens. Dabei ist natürlich zu berücksichtigen, dass die Mülltonnen bequem und einfach an die Straße gestellt werden können, da die regelmäßige Abholung unumgänglich ist. 

Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Mülltonnen möglichst im Schatten zu platzieren. Dauerhafte Sonneneinstrahlungen kann zu unangenehmen Gerüchen und verstärktem Insektenbefall führen, was sich kein Hausbesitzer beziehungsweise keine Hausbesitzerin wünscht.

Wenn es die örtlichen Gegebenheiten zulassen, dann sollten die Mülltonnen im besten Fall möglichst mit Abstand vom Haus, vor allem von Fenstern und Türen platziert werden. Auch Terrassen und Sitzplätze sollten einen gewissen Abstand zu den Mülltonnen aufweisen. Die Gerüche können so nicht in das Haus und die Nase gelangen, sodass weder die Wohn- noch die Lebensqualität eingeschränkt wird. 

Standardlösung Mülltonnenbox

Im Baumarkt oder Fachhandel finden Bauherren und -herrinnen eine große Auswahl an vorgefertigten Mülltonnenboxen. Dabei können diese aus Holz oder Aluminium, Glas oder Kunststoff sein. Sie werden in einem Komplettset verkauft und können wie ein Bausatz vor Ort zusammengesetzt werden. In der Regel bedarf es dazu nur wenig handwerklichem Können, weswegen diese Lösung für jedermann geeignet ist. 

Die Mülltonnenboxen sind also nicht nur leicht aufzustellen, sondern häufig auch ein echter Hingucker. Mit Glaselementen und Edelstahlrahmen, als komplette Holzkonstruktion oder als Gabionenverkleidung mit Bruchsteinen – hier ist alles möglich. Für Bauherren und -herrinnen mit großem Budget kommt womöglich auch eine unterirdische Version infrage, hierfür werden die Mülltonnen mittels System in den Boden gefahren und die Öffnung von oben bepflanzt, sodass diese aussieht wie ein Beet. Diese unsichtbare Lösung kostet im Durchschnitt bis zu 5.000 Euro zuzüglich der Erdarbeiten. 

Gartenbesitzer und -besitzerinnen, die auf die Mülltonnenboxen zurückgreifen wollen, sollten darauf achten, dass die Systeme erweiterbar sind. In der Regel finden zwei Mülltonnen unter der standardmäßigen Variante aus dem Baumarkt Platz, jedoch haben die meisten Hausbesitzer und -besitzerinnen mehr Mülltonnen, weswegen die Systeme erweitert werden müssen. In den meisten Fällen ist das möglich, vor allem bei der Gabionenverkleidung. 

Starte deinen Hausbau mit Plan

Unser Hausbaukurs hilft dir dabei dein Bauvorhaben zu planen, kostspielige Fehler zu vermeiden, Mängel vorzubeugen und immer den Überblick über dein Bauvorhaben zu behalten.

Zum Hausbaukurs

Schnelle Verkleidung per Folie

Eine der preisgünstigsten und schnellsten Varianten ist die Einkleidung der Mülltonne mit einer Musterfolie. Diese gibt es in zahlreichen Varianten im Handel zu kaufen und es bedarf nicht viel Aufwand, diese anzubringen. Die Tonnen sind dabei zwar nicht wie bei einem Sichtschutz versteckt, sie sehen aber durch die verschiedenen Dekore, zum Beispiel Blätteroptik, Steinmauerlook oder Blumenwiesendekor ansehnlicher aus. Außerdem sparen sich Bauherren und -herrinnen den Aufwand und die Kosten für einen gebauten Sichtschutz. 

Die Verkleidung per Folie kann an die entsprechende Umgebung angepasst werden und hält jeder Witterung stand. Zusätzlich kann sie je nach Lust und Laune schnell verändert werden. Die Folien werden bereits zugeschnitten verkauft und passen in der Regel an jede handelsübliche Mülltonne. 

Grüner Sichtschutz

Eine weitere Möglichkeit, um die Mülltonnen zu verstecken, ist der grüne Sichtschutz mithilfe von Heckenpflanzen. Hier eignen sich besonders Thuja- oder Kirschlorbeerhecken, die sich vielleicht auch in der anderen Gestaltung des Gartens wiederfinden lassen. Am besten werden diese direkt in die Erde und in U-Form gepflanzt, sodass die Mülltonnen von den immergrünen und winterharten Pflanzen umgeben sind. 

Bauherren und -herrinnen können auch auf Rankhilfen und -pflanzen zurückgreifen, vor allem dann, wenn wenig Platz vorhanden ist oder keiner zum Einpflanzen. Diese können auch in großen Kästen gepflanzt werden und sind in der Regel sehr robust. Hier sollte aber eine ausreichende Stabilität beachtet werden, die auch Wind und Wetter standhält.

Mit der grünen Verkleidung können Hausbauende auch einen relativ günstigen Sichtschutz erzeugen, vor allem wenn die Pflanzen in kleineren Höhen gekauft werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, direkt einen 1,50 bis 2 Meter hohen Pflanzensichtschutz zu kaufen, wenn Bauherren und -herrinnen eine sofortige Lösung suchen. 

Sichtschutz "Marke Eigenbau"

Wer den Unterstand an den Stil des Hauses oder den des Gartens anpassen möchte, der greift auf eine individuelle Lösung zurück, die unter anderem aus einer Kombination aus verschiedenen Materialien und Pflanzen bestehen kann. Je nachdem, ob Landhausgarten oder mediterraner Look – der Mülltonnenstellplatz kann mit ein bisschen Kreativität zu allem werden. So können für den mediterranen Look Rankhilfen aus Holz aufgestellt werden, an dem sich Weinreben oder für den Landhausgarten Rosen oder Clematis hochranken, die mit ihren Blüten die Mülltonnen unsichtbar machen. 

Eine weitere individuelle und natürliche Variante bieten Weiden- oder Haselnusssträucher, aus diesen kann ein günstiger Flechtzaun gebaut werden, der mittels eines Holzrahmens Stabilität erhält. 

Schnellwachsender Bambus in Töpfen in einer Kombination mit dicken Bambusstäben versteckt die Mülltonnen in einem Garten, der im Japan-Stil angelegt ist.

Veröffentlicht am 
13.10.2021

Ähnliche Artikel

Alle Ratgeber Artikel
Grundrissplanung: 3 Grundrisstypen beim Hausbau

Grundrissplanung: 3 Grundrisstypen beim Hausbau

Finde mit unserem Ratgeber heraus, welcher Grundrisstyp du bist: offener Grundriss, Flur-Grundriss, Raum-zu-Raum-Grundriss, inkl. hilfreicher Tipps

Hausbau: Erste Schritte
Hausbau: News und Trends KW 47

Hausbau: News und Trends KW 47

News und Trends zum Thema Hausbau (KW 47): Bauzinsen wieder im Abwärtstrend?, Solardachziegel, Fertighausbau in Sachsen-Anhalt

Hausbau News
Hausbau: News und Trends KW 46

Hausbau: News und Trends KW 46

News und Trends zum Thema Hausbau (KW 46): Kaminöfen gegen die Energiekrise, Hausbau mit Ladestation fürs E-Auto, Grundstücke in Bayern weiterhin begehrt

Hausbau News