Baugrundstück finden - mit diesen Tipps klappts!

Wie du dein Grundstück findest und worauf du achten solltest!

Endlich ist die Entscheidung über die Wohngegend, in der das zukünftige Traumhaus stehen soll, getroffen − Alle Faktoren sind fein säuberlich abgewogen worden und die Familie hat den neuen Ort zum Leben abgesegnet. Aber wie geht es jetzt eigentlich weiter? Auch wenn ein wichtiger To-do-Punkt abgehakt ist, folgt direkt der nächste Schritt, und zwar die Suche nach einem passenden Grundstück in der zukünftigen Wahlheimat. 

Dabei kann die Suche nach dem perfekten Plätzchen Land zu einer richtigen Herausforderung werden, egal ob mit Makler oder Maklerin, mit Bauträger, in einer Baugruppengemeinschaft oder auf eigene Faust. In der Regel brauchst du als Bauherr oder -herrin ein bisschen Ausdauer und Geduld, um genau das zu finden, was du suchst. 

Die Grundstückssuche selbst in die Hand nehmen

Viele Bauherren und -herrinnen begeben sich zunächst selbst auf die Suche nach einem Grundstück. Das hat den großen Vorteil, dass die Kosten für einen externen Dritten oder eine externe Dritte erst einmal eingespart werden können. Dabei bieten sich den Suchenden verschiedene Möglichkeiten, um das passende Grundstück für ihre Bedürfnisse zu finden: 

  • Zeitungsanzeigen: Wer auf klassischem Weg versucht, ein Grundstück zu finden, der kann es über die regionalen Zeitungen oder Anzeigenblätter probieren. Hier findest du Inserate von Privatpersonen und Unternehmen, aber auch Informationen zu Zwangsversteigerungen und Immobilienauktionen. Ein regelmäßiger Blick in die Zeitung lohnt sich also. 
  • Immobilien- und Kleinanzeigenportale: Die meisten Unternehmen sind auch auf Immobilienportalen und mittlerweile auf dem Online-Kleinanzeigenmarkt vertreten, auch Privatpersonen können hier ihre Immobilien und Grundstücke zum Verkauf anbieten. Deswegen kann es auf diesen Portalen auch mal ein Schnäppchen geben. Hier heißt es aber immer up to date und schnell sein. Die begehrenswerten Grundstücke sind nämlich schnell vom Markt. Es lohnt sich auf einschlägigen Portalen ein Suchprofil anzulegen und die Benachrichtigungsfunktion anzuschalten, dann erhältst du eine Nachricht, wenn ein potenziell passendes Grundstück zur Verfügung steht und kannst direkt handeln. Tipp: Du möchtest dein passendes Traumgrundstück schnell und einfach finden? Dann nutze die Suchfunktion von Immowelt. Hier findest du Grundstücke in allen kleinen und großen Städten Deutschlands.  

  • Familie, Freunde, Bekannte und Co.: Die besten Grundstücke und Immobilien findest du natürlich über das bekannte „Vitamin B“, also wenn du jemanden kennst, der jemanden kennt usw., der etwas Passendes verkaufen möchte. Deswegen ist es sinnvoll, dass du die Familie, aber auch Freunde und Bekannte in deine Suche einweihst, um den Sucherkreis zu erweitern. Vielleicht hat die Nachbarin der Oma ein Grundstück zu verkaufen, was zu deinen individuellen Wünschen passt. 

Wenn du dich traust und auf unbekannte Menschen zu gehen kannst, dann kannst du auch in deinem Wunschort Anwohner und Anwohnerinnen fragen, ob sie ein paar „Insider-Informationen“ für dich haben, ob eventuell in nächster Zeit ein Grundstück verkauft wird oder Ähnliches. 

Mit der Gemeinschaft zum Erfolg

Darüber hinaus gibt es noch die Optionen, eine Anfrage bei der zuständigen Gemeindeverwaltung zu stellen und sich dort als Suchender oder Suchende eintragen zu lassen oder aber die Möglichkeit, sich einer Baugruppengemeinschaft anzuschließen: 

  • Suche über die Gemeindeverwaltung: In der Gemeindeverwaltung erhalten Suchende Informationen darüber, ob in nächster Zeit weitere städtische Baugebiete erschlossen und erworben werden können. Das bedeutet, dass die Suchenden sozusagen „in der ersten Reihe stehen“. Ganz so einfach ist es aber leider nicht, denn in der Regel gibt es auch bei Städten und Gemeinden ein spezielles Bewerbungsverfahren für Bauplätze mit verschiedenen Kriterien, nach denen Bewerber und Bewerberinnen ausgewählt werden. Dabei spielen u.a. folgende Faktoren eine Rolle: 
  1. Jahreseinkommen,
  2. Anzahl der Kinder, die im Haushalt mit leben,
  3. aktueller Wohnort
  4. beabsichtigte Bauweise, 
  5. Nachhaltigkeit des geplanten Bauvorhabens usw. 

Diese Bewerbungsverfahren bieten eine gute Möglichkeit, um an neu erschlossenes Bauland zu kommen. Es lohnt sich also, diese Option zu nutzen, auch wenn eventuell nicht alle Kriterien direkt erfüllt werden. Viele Suchende sind durch das Bewerbungsverfahren oder eine vermeintlich zu lange Wartezeit abgeschreckt, weswegen teilweise gar nicht so viele Bewerber und Bewerberinnen vorhanden sind. 

  • Baugruppen: Auch die Möglichkeit, sich mit mehreren Bauherren und -herrinnen zusammen zu schließen, kennen viele zukünftige Hausbauende nicht. Dabei werden diese Gemeinschaften in Großstädten zunehmend gefördert. In der Regel gibt es in den Liegenschaftsämtern der Städte bereits Beauftragte für diese Baugruppen, die Informationen weitergeben und Registrierungen vornehmen. Das Prinzip ist ganz einfach – Städte vergeben im Allgemeinen günstige Baugrundstücke an diese Gemeinschaften, damit diese ihr eigenes Bauprojekt durchführt, z.B. den Bau eines Dreifamilienhauses. Aber auch hierbei orientieren sich die Städte und Gemeinden an bestimmten Kriterien: 
  1. Gesamtes Jahreseinkommen der Baugruppe
  2. Sozialschlüssel (Es muss die Möglichkeit geben, dass auch Haushalte mit niedrigem Einkommen vertreten sind)
  3. Anzahl der Kinder, die im Haushalt des Erwerbers oder der Erwerberin leben,
  4. Konzept für Energie, Nachhaltigkeit des Gebäudes usw. 

Mittlerweile gibt es auch Architekten und Architektinnen sowie andere Experten und Expertinnen, die sich auf diese Option spezialisiert haben und die einen bei diesem Weg unterstützen können. 

Starte deinen Hausbau mit Plan

Unser Hausbaukurs hilft dir dabei dein Bauvorhaben zu planen, kostspielige Fehler zu vermeiden, Mängel vorzubeugen und immer den Überblick über dein Bauvorhaben zu behalten.

Zum Hausbaukurs

Grundstückssuche über Dritte

Neben einem Makler oder einer Maklerin können auch Bauträger, Fertighaushersteller und -herstellerinnen, Architekten und Architektinnen sowie andere Experten und Expertinnen bei der Suche helfen. Die Nachteile dabei sind allerdings die dadurch entstehenden Kosten oder dass das Baugrundstück dann mit dem Auftrag zum Bau durch die vermittelnden Personen oder Unternehmen verbunden ist. Die Vorteile dafür liegen aber klar auf der Hand: 

  • Sie haben ein breites Portfolio zur Verfügung und besitzen ein großes Netzwerk, mit dem in der Regel schnell und zuverlässig ein passendes Grundstück gefunden werden kann. 
  • Sie tragen die Verantwortung für die Suche, das ist mit weniger Stress und einer enormen Zeitersparnis für die zukünftigen Häuslebauer und -bauerinnen verbunden. 
  • Sie kennen die Grundstücke und deren Bebauungsoptionen sowie die Beschaffenheit des Bodens und Co. 

Das passende Grundstück für mich finden

Wenn du dich auf die Suche nach deinem Bauplatz machst, dann ist es so, wie es immer im Leben ist – Die perfekte Mischung macht die Suche nach dem passenden Grundstück aus. Vertraue nicht nur auf eine Möglichkeit, sondern nutze eine breit gefächerte Suche, in die du auch Familie, Freunde und Co. integrierst, lege Profile bei einschlägigen Portalen an und sei immer up to date, um schnell ans Ziel zu gelangen. Nutze die Möglichkeit der Gemeinschaft, um deinem Traum näher zu kommen und zeig dabei Geduld und Ausdauer, dann steht der Suche nichts mehr im Weg. 


Veröffentlicht am 
17.2.2022

Ähnliche Artikel

Alle Ratgeber Artikel
Grundrissplanung: 3 Grundrisstypen beim Hausbau

Grundrissplanung: 3 Grundrisstypen beim Hausbau

Finde mit unserem Ratgeber heraus, welcher Grundrisstyp du bist: offener Grundriss, Flur-Grundriss, Raum-zu-Raum-Grundriss, inkl. hilfreicher Tipps

Hausbau: Erste Schritte
Hausbau: News und Trends KW 47

Hausbau: News und Trends KW 47

News und Trends zum Thema Hausbau (KW 47): Bauzinsen wieder im Abwärtstrend?, Solardachziegel, Fertighausbau in Sachsen-Anhalt

Hausbau News
Hausbau: News und Trends KW 46

Hausbau: News und Trends KW 46

News und Trends zum Thema Hausbau (KW 46): Kaminöfen gegen die Energiekrise, Hausbau mit Ladestation fürs E-Auto, Grundstücke in Bayern weiterhin begehrt

Hausbau News