Einrichtungsstil - So findest du deinen eigenen Stil!

Welcher Einrichtungstyp bist du? Einrichtungsstile von A-Z

Soll es im neuen Eigenheim lieber minimalistisch und clean werden oder doch eher natürlich mit Holz und warmen Farben? Bauherren und -herrinnen müssen sich bei der Inneneinrichtung entscheiden, was ihnen am besten gefällt. Bei der Einrichtung sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich, weswegen du hier mehr über die verschiedenen Stile erfährst. Egal ob Industrial, Boho oder Landhaus – hier findest auch du den Stil, der zu dir passt. 

B wie Boho

Der Bohemian-Stil (Boho-Stil) ist in vielen Fällen nicht einfach nur ein Einrichtungsstil, sondern auch eine Lebenseinstellung. Anfangs wurde er von freiheitsliebenden Künstlern, Philosophen und Dichtern ins Leben gerufen und in den späten 60-/70er-Jahren von den Hippies in Einrichtung, Kunst und Mode wiederentdeckt. Der Einrichtungsstil überzeugt vor allem mit seinen wilden, bunten und unkonventionellen Mustern und Farben. Möbel und Wohnaccessoires bestehen zum Großteil aus natürlichen Materialien wie Rattan, Holz, Samt und groben Leinenstoffen. Dazu mischen sich erdige Töne wie braun, beige, orange und bunte Farben wie türkis, gelb oder rot. Orient- und Ethnomuster lassen sich auf Kissenhüllen, Decken und kleinen Einrichtungsgegenständen finden. Darüber hinaus kommen allerlei Naturmaterialien zum Einsatz, große Federn oder Pampasgras. Der Flohmarkt wird gerne zum Stöbern für neue Möbelstücke genutzt. 

Bist du ein Freund von Natur und unkonventionellen Mustern? Dann ist der Boho-Stil vielleicht genau dein Ding. 

I wie Industrial

Vorbilder für den typischen Industrielook sind große Lagerhallen mit Betonboden, hohen Decken und Gitterfenstern. Die Materialien dieses Einrichtungsstils sind vor allem dunkles Holz, Metall, Glas und Leder. Die Farben sind weniger aufregend und eher schlicht gehalten – insbesondere lassen sich hier schwarz, grau und braun finden. Außergewöhnliche Fundstücke vom Flohmarkt wie zum Beispiel alte Strahler, geflammte Obstkisten oder Paletten verleihen dem Industrielook seinen Charme. 

Wie wäre es mit einem großen cognacfarbenen Ledersofa vor einer Backsteinwand oder einem Schwerlastregal aus Metall als Dekoobjekt? Wenn dein Herz hier höherschlägt, dann kann es sein, dass du der Industrial-Typ bist. 

Starte deinen Hausbau mit Plan

Unser Hausbaukurs hilft dir dabei dein Bauvorhaben zu planen, kostspielige Fehler zu vermeiden, Mängel vorzubeugen und immer den Überblick über dein Bauvorhaben zu behalten.

Zum Hausbaukurs

L wie Landhaus

Romantische und maritime Muster lassen sich in einer Kombination aus hellen Farben und Holzelementen im Landhausstil finden. Grundsätzlich ist der Landhausstil unaufgeregt und zurückhaltend, zeichnet sich aber durch seine gemütlichen und offenen Eigenschaften aus. Frisch gepflückte Blumen und Vintage-Möbel eignen sich hier als Deko- und Einrichtungselemente. Geblümte Bettwäsche, Kissenbezüge oder auch Geschirr begeistern Fans des Landhausstils. Besondere Dekohighlights bilden Milchkannen aus Zink oder Porzellan-Krüge. 

Du liebst das Leben auf dem Land und möchtest es dir gerne in die eigenen vier Wände zaubern?  Dann richte dich im Landhausstil ein. 

M wie Modern und Minimalistisch

Wer klare Linien liebt, von allem gerne etwas weniger hat sowie von Hochglanzmöbeln und einem cleanen Ambiente träumt, der entscheidet sich in seinen vier Wänden womöglich für den modernen und/oder minimalistischen Stil. Dieser Einrichtungsstil ist vor allem eins – strukturiert und aufgeräumt. Von Vorteil ist dabei, dass es bei diesem Look nicht viele Einrichtungsgegenstände gibt, was nicht zwangsläufig heißt, dass dieser unbedingt günstiger ist. Hier können sich nämlich auch das ein oder andere Designerstück im Wohnzimmer oder Essbereich finden lassen. 

Der moderne und minimalistische Stil ist vor allem durch helle Farben und viel weiß gekennzeichnet. Es lassen sich aber auch Elemente in grau oder schwarz finden. Zurückhaltende Kunst in Form von Bildern oder Skulpturen und eckige Formen sind typisch für diesen Einrichtungsstil, der teilweise auch avantgardistisch oder futuristisch rüberkommt. 

Für Ordnungsliebhaber und Freunde von hellen Farben und klaren Strukturen, ist der moderne und minimalistische Einrichtungsstil genau das Richtige. 

M wie Mid-Century 

Willkommen in den 1930er- bis 1960er-Jahren! Mid-Century war in dieser Zeit in allem zu finden – Kunst, Architektur, Einrichtung und Co. Und heutzutage erlebt dieser Einrichtungstrend ein wahres Comeback. Dabei ist der Stil eine Mischung aus Retro, Minimalismus, organischen Formen und klaren Strukturen. Im Mid-Century braucht es nur wenige Einrichtungsgegenstände, klassischerweise werden hier Sessel mit Armlehnen, Freischwinger, Sideboards oder nierenförmige Tische als Highlights eingesetzt. Mit einer passenden Lampe, Skulpturen oder Retro-Deko wird dieser Trend perfekt in Szene gesetzt. 

Die Farben orientieren sich an Brauntönen, gelb, orange, aber auch an einzelnen intensiven Farbelementen in rot, blau oder grün. 

Du würdest gerne die Zeit zurückdrehen und in die wilden 50er entführt werden? Dann überzeugt dich vielleicht der Mid-Century-Stil. 

S wie Skandi-Look

Seit mehreren Jahren erobert der Skandi-Look die Innenräume in deutschen Häusern. Helle Farben und Naturmaterialien aus Bast, Leinen und Holz lassen das Herz der Skandi-Einrichter und Einrichterinnen höherschlagen. In diesem Einrichtungsstil lassen sich so gut wie keine Farben finden, nur manchmal Stoffe aus blau. Sonst kommt dieser Wohntrend mit weiß und beige zurecht, weswegen Möbel, Heimtextilien und Wohnaccessoires vorrangig aus diesen Farben bestehen. Möbel bestehen zum Großteil aus hellem Holz oder sind selbst aus alten Holzbohlen gebaut. 

Als Accessoires dienen grobe Strickdecken und dicke Wollteppiche sowie Vasen und Übertöpfe aus Keramik und Naturmaterialien. 

Du wünscht dir einen warmen und wohligen Einrichtungsstil mit Kaminfeuer und Naturmaterial, dann ist der Skandi-Stil genau das Richtige für dich. 

V wie Vintage (Shabby Chic)

Aus alt macht neu ist die Devise beim Vintage oder Shabby Chic-Look. Hier kommen Einrichter und Einrichterinnen zum Zug, die es lieben, auf Flohmärkten zu schlendern und alte Schätze zu suchen. Auch die Fundstücke aus alten Zeiten von Oma und Opa finden hier ihre Verwendung. 

Vintage-Möbel und -Einrichtungsgegenstände werden mithilfe neuer Farben in rosa, weiß und taupe aufgehübscht. Decken und Kissen zieren in der Regel Spitzenmotive oder Rüschen. Im Shabby Chic-Stil lassen sich viele Dekoelemente finden wie Vasen, filigrane Spiegel, Kerzenständer usw. An der Decke leuchten pompöse Kronleuchter und im Esszimmer steht ein üppiger Buffetschrank. 

Im Shabby-Chic bekommen Möbel eine zweite Chance und durch den verspielten und reichhaltig geschmückten Einrichtungsstil kommen hier Dekoliebhaber und Co. so richtig auf ihre Kosten. 

Den eigenen Stil umsetzen

Wenn erst einmal der persönliche Stil gefunden ist, dann geht es an die Farbgestaltung, den Möbelkauf und den Feinschliff in Form von Wohnaccessoires und Deko. Bei vielen Einrichtungsstilen bedarf es gar nicht viel. Strukturgebende Elemente und einige größere Möbelhighlights reichen in vielen Fällen aus. Wer sich die Gestaltung seiner Wohn- und Schlafräume offenhalten möchte, der investiert in schlichte und farbneutrale Möbel, die er mit Kissen, Decken oder Accessoires je nach Stil aufwerten kann. Günstige und außergewöhnliche Möbelstücke lassen sich auch auf Online-Plattformen und auf dem Flohmarkt finden. 

Selbstgebaute Möbelstücke werden ebenso immer beliebter. Wie wäre es zum Beispiel mit einem selbstgebauten Esstisch aus Holzbohlen oder einem Do-it-yourself zu einem Schwedenhaus-Klassiker?

Veröffentlicht am 
28.10.2021

Ähnliche Artikel

Alle Ratgeber Artikel
Grundrissplanung: 3 Grundrisstypen beim Hausbau

Grundrissplanung: 3 Grundrisstypen beim Hausbau

Finde mit unserem Ratgeber heraus, welcher Grundrisstyp du bist: offener Grundriss, Flur-Grundriss, Raum-zu-Raum-Grundriss, inkl. hilfreicher Tipps

Hausbau: Erste Schritte
Hausbau: News und Trends KW 47

Hausbau: News und Trends KW 47

News und Trends zum Thema Hausbau (KW 47): Bauzinsen wieder im Abwärtstrend?, Solardachziegel, Fertighausbau in Sachsen-Anhalt

Hausbau News
Hausbau: News und Trends KW 46

Hausbau: News und Trends KW 46

News und Trends zum Thema Hausbau (KW 46): Kaminöfen gegen die Energiekrise, Hausbau mit Ladestation fürs E-Auto, Grundstücke in Bayern weiterhin begehrt

Hausbau News