Die Gestaltung des Schlafzimmers - Tipps & Tricks

Schlafzimmer gestalten: Wie geht’s richtig?

Schlafen ist ein Grundbedürfnis jedes Menschen, deswegen gehört das Schlafzimmer auch zu einem der wichtigsten Räume im (neugebauten) Haus. Um schöne Träume zu haben, sollten Hausbesitzer und -besitzerinnen bei der Gestaltung des Schlafparadieses aber auf bestimmte Aspekte achten: Zu viele intensive Farben, zu wenig Lichtquellen oder auch ein chaotischer offener Kleiderschrank können das Bild eines gemütlichen Schlafbereichs schnell trüben. Wie es richtig geht, zeigen wir dir mit den folgenden Tipps & Tricks. 

Weniger ist mehr

Auf die Frage, wie das perfekte Schlafzimmer aussieht, wird es bei verschiedenen Menschen in der Regel immer eine unterschiedliche Meinung geben – Denn, wie der Schlafbereich eingerichtet ist, hängt immer vom individuellen Geschmack ab. Manche bevorzugen ein pompöses Bett mit passendem weißen Himmel, andere wiederum mögen es schlicht und einfach. Welcher Stil beim Schlafbereich umgesetzt wird, hängt auch von der Gestaltung der restlichen Räume des Hauses ab. Lass dich am besten von den anderen Wohnräumen inspirieren oder schau im Internet nach Ideen, die zu deinem Stil passen. 

Im Allgemeinen kann aber gesagt werden, auch im Schlafzimmer sollte das Motto "Weniger ist mehr" gelten. Mit hellen und gedeckten Farben, wenig Einrichtungsgegenständen und Ordnung wird auch dieser Raum zur Wohlfühloase für einen erholsamen Schlaf. Für Hausbesitzer und -besitzerinnen, die gerne dunkle Farben in ihrem Schlafzimmer integrieren möchten, gibt es auch passende Lösungen in Form von mehreren Lichtquellen oder leichten Gardinen, die dem Raum mehr Freiheit verleihen. 

Kurzfristige Trends in Form von Mustertapeten, aufdringlichen Farben oder sonstigen extremen Gestaltungsideen sollten gut überlegt werden, da diese nur zeitweise glücklich machen und dann wieder aufwendig beseitigt werden müssen.

Accessoires bringen eine gemütliche Atmosphäre

Was darf in einem Schlafzimmer nicht fehlen? Natürlich der Kuschelfaktor und eine individuelle Wohlfühlatmosphäre. Das kann unter anderem mithilfe von Wohnaccessoires, Textilien und Wanddeko erzeugt werden. 

Welche Deko gefällt, ist Geschmackssache und sollte auf den gesamten Stil des Schlafzimmers abgestimmt werden. Aber mithilfe von flauschigen Teppichen, Tagesdecken und verschieden großen und kleinen Kissen kann jedes Schlafzimmer kuscheliger gemacht werden. Übrigens können solche Textilien wahre Wunder leisten, durch den Tausch von Kissenhüllen und Co. kann ein ganz anderer Stil oder ein anderes Farbkonzept realisiert werden und das sogar relativ kostengünstig. 

Wände, die mit Bildern, Fotos der Liebsten oder den Urlaubsmitbringseln dekoriert werden, verleihen dem Schlafzimmer ein individuelles Ambiente. Aber auch hier gilt: Weniger ist mehr. Dekoartikel sollten in Formen und Farben miteinander harmonieren. 

Darüber hinaus können auch Pflanzen eine gewisse Gemütlichkeit und Natürlichkeit ins Schlafzimmer bringen. Es gibt spezielle Pflanzen mit luftverbessernden Eigenschaften, die die Schlafqualität zusätzlich steigern können. 

Starte deinen Hausbau mit Plan

Unser Hausbaukurs hilft dir dabei dein Bauvorhaben zu planen, kostspielige Fehler zu vermeiden, Mängel vorzubeugen und immer den Überblick über dein Bauvorhaben zu behalten.

Zum Hausbaukurs

Das Schlafzimmer richtig beleuchtet

Frisch am Morgen aus dem Bett das Licht anschalten und in den Tag starten…Das hört sich gut an, wenn das Schlafzimmer richtig beleuchtet ist. Eine grelle Deckenlampe, nur ein Lichtschalter an der Tür oder eine Stehlampe, die fünf Schritte entfernt vom Bett steht, sind nur ein paar der Szenarien, die sich aus der falschen Beleuchtung heraus ergeben. 

Im Schlafzimmer sind Bewohner und Bewohnerinnen gut bedient, wenn sie auf mehrere kleine Lichtquellen durch Steh- oder Nachttischlampen setzen. Diese können mithilfe von Smart-Home-Technik auch miteinander vernetzt werden, sodass ein Klick reicht, um die passende Lichtstimmung zu erzeugen. Auch indirekte Beleuchtung am Bettkopfteil oder hinter Bildern kommt für das Schlafzimmer infrage. 

Hausbauende sollten darauf achten, dass im zukünftigen Schlafzimmer Lichtschalter und Steckdosen neben dem Bett platziert werden. 

Verdunkelung

Manche Menschen stört es, wenn sie im Bett von der Sonne geweckt werden oder die Straßenlaternen in der Nacht durch die Fenster scheinen. Hier ist die Lösung, die passende Verdunkelung für die individuellen Schlafbedürfnisse zu finden. Im Zuge eines Hausbaus können Bauherren und -herrinnen die Verdunklung in Form von Jalousien, Rollos und Co. direkt in die Gebäudehülle integrieren. Für diejenigen, die Alternativen suchen, stehen aber auch Verdunklungsvorhänge oder direkt an die Fenstern anzubringende Rollos zur Verfügung. Um im Raum trotzdem eine gewisse Leichtigkeit zu erhalten, macht es Sinn, Stoffe doppelt anzubringen. So können beispielsweise ein Verdunklungsrollo und ein helles Rollo übereinandergesetzt und bei Bedarf das passende heruntergelassen werden. Dadurch erzeugen die Stoffe auch einen alltäglichen Sichtschutz, ohne das Zimmer komplett abzudunkeln. 

Das perfekte Bett

Mittelpunkt des Schlafzimmers bildet das Bett - nicht nur im optischen Sinne, sondern auch, was den Komfort angeht. Selbst im schönsten Bett möchte niemand schlafen, wenn es unbequem ist. Deswegen sollte das eigene Bett nach optischen, aber vorrangig nach gesundheitlichen Aspekten ausgesucht werden. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass es proportional zum Raum und den anderen Möbeln passt. Ein zwei Meter breites Kingsize-Bett passt nicht in jedes Schlafzimmer, da es sehr massiv und üppig wirkt. Eine leichtere Alternative sind frei stehende Holzbetten mit schmalen Kopfteilen. 

Der Standort des Bettes im Raum ist eine Frage, über die Einrichtungsexperten und -expertinnen gerne mal diskutieren. Im besten Fall sollte das Bett nicht frei im Raum stehen, da sich Schlafende dann leicht verloren fühlen können. Auch der Standort mit dem Kopf neben der Tür oder dem Fenster ist nicht optimal für den perfekten Schlaf. Wo das Bett letzten Endes steht, muss jede(r) selbst entscheiden.  

Der passende Kleiderschrank

Nicht nur das Bett findet im Schlafzimmer seinen Platz, sondern in der Regel auch der Kleiderschrank. Damit sich dieser optimal in das Farb- und Einrichtungskonzept integriert, gilt es zu überlegen, ob es lieber ein offener oder geschlossener Schrank sein soll. Offene Schränke oder welche mit Glaseinsätzen sind häufig in deutschen Schlafzimmern zu finden. Sie haben den Vorteil, dass sie oft luftiger und frischer im Raum wirken. Allerdings müssen sie auch immer aufgeräumt sein, sonst wirkt der Raum insgesamt chaotisch. Abhilfe schaffen hier aber in vielen Fällen Vorhänge, Paravents oder andere passende Abdeckungen des offenen Kleiderbereiches. 

Wer es gerne ordentlich und abgeschlossen möchte, der entscheidet sich für einen klassischen Kleiderschrank, dessen Türen mit einem Spiegel oder farblich aufgewertet werden können. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, dem alten Kleiderschrank einen neuen Schliff zu verpassen, zum Beispiel durch Folien, Verblendungen oder Holzverkleidungen. 

Für Socken, Unterwäsche und Co. kann durch Kommoden zusätzlicher Platz geschaffen werden, sofern der Raum das von der Fläche hergibt. Für kleine Raum eignen sich auch Bettschubladen, die mit Winter- oder Sommerkleidung befüllt und später einfach unter dem Bett versteckt werden können.

Veröffentlicht am 
3.11.2021

Ähnliche Artikel

Alle Ratgeber Artikel
Grundrissplanung: 3 Grundrisstypen beim Hausbau

Grundrissplanung: 3 Grundrisstypen beim Hausbau

Finde mit unserem Ratgeber heraus, welcher Grundrisstyp du bist: offener Grundriss, Flur-Grundriss, Raum-zu-Raum-Grundriss, inkl. hilfreicher Tipps

Hausbau: Erste Schritte
Hausbau: News und Trends KW 47

Hausbau: News und Trends KW 47

News und Trends zum Thema Hausbau (KW 47): Bauzinsen wieder im Abwärtstrend?, Solardachziegel, Fertighausbau in Sachsen-Anhalt

Hausbau News
Hausbau: News und Trends KW 46

Hausbau: News und Trends KW 46

News und Trends zum Thema Hausbau (KW 46): Kaminöfen gegen die Energiekrise, Hausbau mit Ladestation fürs E-Auto, Grundstücke in Bayern weiterhin begehrt

Hausbau News